Rauhfaser / Gewebe

Rauhfaser und Glasgewebe - Strukturen für die Wand

Rauhfaser und Glasgewebe sind sicher nicht die elegantesten Gestaltungselemente, aber für viele Einsatzbereiche eine sinnvolle Wahl. Rauhfaser überdeckt sehr gut etwas rustikalere Untergründe und Glasgewebe erfüllt hervorragend Brandschutzrichtlinien und ist äußerst robust.

Glasgewebe für strapazierfähige Wandflächen

 

Für einige Anwendungen ist Glasgewebe die erste Wahl, wenn es um strapazierfähige Flächen geht. Glasgewebe ist in gewissem Maße rissüberbrückend. Mit scheuerbeständigen Latextfarben oder Wandlacken gestrichenen Flächen sind im höchsten Maße robust und leicht zu reinigen. Ebenso können derartige Flächen auch in Arbeitsbereichen höchster Beanspruchung oder Hygiene notwendig sein. Glasgewebeflächen sind bei richtiger Verarbeitung leicht zu reinigen und durch einfachen Anstrich wieder zu erneuern.

Verarbeitung

Glasgewebe wird auf glatt gespachtelte und mit Tiefgrund grundierten Flächen in Wandklebetechnik verarbeitet. Als Kleber wird vorzugsweise ein Dispersionskleber in Form eines speziellen Glasgewebeklebers verwendet. Zwar lässt sich das Gewebe auch mit einem sehr hochwertigen Kleister verarbeitet werden, allerdings reicht die Klebkraft nicht immer aus. Insbesondere bei vorgrundierten Qualitäten ist ein Dispersionskleber sehr zu empfehlen. Nach der fachgerechten Verklebung (nach Muster und auf Stoß), muss die Fläche noch gestrichen werden. Klassische Glasgewebe müssen hierzu zweimal beschichtet werden. Vorgrundierte Glasgewebe haben den Voteil, dass sie in den meisten Fällen nur einen Anstrich benötigen, um eine geschlossene Fläche zu erreichen. Für kreative Wandgestaltungen stehen alle Möglichkeiten ebenfalls offen. So können Glasgewegeflächen in allen erdenklichen Farbtönen beschichtet werden, ebenso wie mit Wandlasuren oder Effektfarben, wie zum Beispiel Metallicfarben.

Nachteile von Glasgewebe

Neben allen Vorzügen haben Glasgewebeflächen auch Nachteile. Durch die dichten Beschichtungen sind diese Flächen nicht mehr atmungsaktiv. Weiterhin lassen sich Glasgewebeflächen meist nicht leicht entfernen.

In absteigender Reihenfolge

25 Artikel

In absteigender Reihenfolge

25 Artikel